Projekte / Wege & Plätze

Remstalgartenschau 2019, Schorndorf

Als bundesweit erste Gartenschau in 16 Städten und Gemeinden wurde Schorndorf 2019 zu einem der Hauptstandorte der Remstalgartenschau. Auf einer Länge von 80km wurde ein ganzer Landschaftsraum mit unterschiedlichen Planungsbüros entwickelt. Darunter zahlreiche Maßnahmen zur Renaturierung der Lebensader Rems, neue Spielplätze, Park- und Freizeitanlagen, attraktive Rastplätze und Sitzgelegenheiten am Wasser sowie zahlreiche Blühflächen.

Für die Bereiche Stadtpark mit bestehendem See, sowie den Schlosspark mit Umfeld, wurden zahlreiche Umgestaltungen als Daueranlage, sowie temporäre Ausstellungsinhalte umgesetzt. In beiden Parks entstanden neue Spielplätze mit von Fa. Kukuk entworfenen und gefertigten Robinienkletterstrukturen. Neu angelegte Wege- und Platzflächen mit Sitzgelegenheiten und Pflanzungen zum verweilen. Im Schlosspark entstand zusätzlich ein attraktiver Rosengarten, ein Staudengarten und ein Fontänenfeld. Auch der ehem. Schlossgraben wurde zugänglich gemacht. Der Stadtpark wurde mit Spiel- und Sportangeboten, einer Kneippanlage und einem großen Wasserspielplatz ergänzt. 


Eckdaten
Projekt:                 Stadtpark und Schloßpark
Projektadresse:     Schorndorf
Auftraggeber:       Stadt Schorndorf
Architekten:          Lohrer.Hochrein, Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München
Leistungen:           LP 6 – 8